Vielen Dank, Sie sind nun als bvik-Mitglied eingeloggt und können die gewünschten Dokumente downloaden.

Bitte beachten Sie:
Der gesamte Inhalt der zur Verfügung gestellten Dokumente ist urheberrechtlich geschützt.

Keine Inhalte, Bilder oder Texte der zur Verfügung gestellten Dokumente dürfen in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der Urheber reproduziert werden oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

 

Quo vadis Messe? Messe-Marketing und -Kommunikation im B2B

28.09.2017

Uhrzeit: 14:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: NCC Ost, NürnbergMesse GmbH, Nürnberg

bvik-Veranstaltung der Reihe "Mitglieder für Mitglieder"

Die Messe ist immer noch das Marketinginstrument Nummer eins im B2B, dies belegt seit Jahren auch die bvik-Studie „B2B-Marketing-Budgets". Da sich aber nichts so sehr im Wandel befindet wie der Event-Sektor, stellen wir uns bei dieser Veranstaltung die Frage: Quo vadis Messe?

Der Messeauftritt bietet eine wertvolle Gelegenheit, seine Zielgruppe innerhalb eines kurzen Zeitraums verstärkt an einem Ort anzutreffen. Somit er­höht sich die Chance, einen persönlichen Kontakt zu Kunden und Interes­senten herzu­stellen. Doch ist Messe das Allheilmittel? Neben Auswahl der richtigen Messen, Planung des Messeauftritts und der begleitenden Maßnahmen sowie der Durchführung muss man den Fokus verstärkt auf die Nachbereitung legen. Ohne eine flankierende durchgängige Begleitung der Messe, aber vor allem ohne eine professionelle Nacharbeit läuft der Messeauftritt oft ins Nirwana und bietet keinen Mehrwert für das Unternehmen.

In interessanten Vorträgen aus Theorie und Praxis wird die Gegenwart und Zukunft der Messe-Kommunikation im B2B betrachtet: Von Harald Kötter, Geschäftsbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit & Messen Deutschland erhalten Sie einen EInblick in die aktuelle Studie „AUMA MesseTrend 2017", die zeigen wird, ob die Messelandschaft in Deutschland noch weltweit führend ist. Der Impulsvortrag von Claus Rättich, Bereichsleiter Marketing und Kommunikation, NürnbergMesse GmbH, thematisiert Verhalten und Einstellungen von Ausstellern und Messebesuchern anhand aktueller Befragungen. Sind Sie noch up to date oder wie sieht das Messe-Szenarium der Zukunft aus?

Aus der Sichtweise der B2B-Kommunikationsdienstleister berichten Alexander Gnauck, Geschäftsführer von medienformer und Lars Lockemann, Geschäftsführer von fairconcept darüber, "wie deutsche B2B-Unternehmen ihre Messebudgets verbrennen" und stellen Lösungen vor, wie die Mittel statt dessen effizent und sinnvoll eingesetzt werden können.

In die Praxis führt Sie der Case von T-Systems. Hier zeigt André Gebhardt, Gesamtverantwortlicher der Corporate Messen bei T-Systems auf, dass auch in den Zeiten der Digitalisierung die Messe ein zentrales Instrument in der Customer Journey ist. T-Systems hat auf CeBIT und Hannover Messe ein Tool für Fachberater entwickelt, das im laufenden Kundenkontakt die Bedürfnisse analysiert, dokumentiert und individualisierte Informationen versendet. Zudem wurde die Messe neben der Begegnungsplattform auch zur Content Engine ausgebaut und mit Social-Media-Maßnahmen vernetzt.

Wagen Sie mit uns einen Blick in die Zukunft des Messe-Marketings im B2B und vereinen Sie wie immer beim bvik mehrere Perspektiven. Quo vadis Messe?

 

Für Mitglieder des bvik ist die Teilnahme kostenlos, von Nicht-Mitgliedern erhebt der bvik einen Kostenbeitrag in Höhe von 235,- EUR zzgl. MwSt.

 

Bitte beachten Sie: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung an: geschaeftsstelle@bvik.org.


Kontaktdaten
Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik)
Geschäftsstelle
Am Mittleren Moos 48
86167 Augsburg

Tel: 0821 6505370
E-Mail: geschaeftsstelle[at]bvik.org

Medienpartner des bvik

Die Konradin Mediengruppe

Fördermitglieder des bvik

EVALANCHE - ERFOLG LIVE ERLEBEN
Oracle Marketing Cloud
Übersetzen . Adaptieren . Korrigieren